Warum Verkaufspsychologie so wichtig ist im Onlinebusiness

Warum klicken Menschen auf eine Anzeige? Warum kaufen sie ein Produkt und lassen ein anderes liegen?

Solche Fragen beantwortet Verkaufspsychologie.

Wer also versteht, was die wahren Beweggründe sind, warum Menschen auf den Kaufen-Knopf drücken, schaltet nicht nur erfolgreicher Werbung, sondern kann die neuen Kunden wieder und wieder zu Kunden machen.

Darum tauchen Miriam Betancourt und Sandra Staub in der aktuellen Folge ein in die Welt der Verkaufspsychologie.

 

 

Ich stelle mich ja auch nicht in eine Gruppe von Frauen mit einem gelben Kleid und sage: „Hallo, ich bin die mit dem gelben Kleid.“

Die Anzeige ist im Prinzip das krönende Kirschlein auf einem gesamten Verkaufsprozess.

Ein paar Themen, über die wir gesprochen haben:

– Woran es liegt, ob ein Produkt ein Ladenhüter oder ein Bestseller ist.
– Warum die Anzeige das letzte ist, was Miriam schreibt.
– Warum Verkaufen kein Zufallsprodukt mehr ist
– Und warum sich die meisten Menschen die falschen Fragen stellen.

Die in der Folge genannte Software: 

Hier kann man mit Miriam einen individuellen verkaufspsychologischen Check des eigenen Angebots machen.

Das könnte auch noch interessant sein:

Geld verdienen mit Facebook Lives

Die Folge per Video

Den Podcast "How to Social Werbung abonnieren

Vielen Dank, dass Du Dich für diese Episode des Podcasts “How to Social Werbung” entschieden hast. Wir haben nichts anderes vor als die Sicht auf Werbung auf den sozialen Plattformen auf den Kopf zu stellen. Wenn Du unseren weiteren größere oder kleineren Weisheitsbomben regelmäßig hören willst, abonniere uns auf den entsprechenden Podcast-Plattformen und wir freuen uns rieeeeeesig über Bewertungen. 

Nie eine Folge verpassen? Der Newsletter macht es möglich

Wir haben so eine Vermutung, dass Dir das auch gefallen könnte

Unsere Vision ist es, langweilige und unprofitable Anzeigen ins Nirvana zu schicken (Hauptsache, sie werden nicht wiedergeboren).  Um diese Vision erfüllen zu können, schicken wir Dir immer wieder im Rahmen eines Informationsvertrages weitere nützliche Weisheitsbomben in Form von E-Mails, Videos und Webinaren. Wenn Du das nicht willst, kannst Du jederzeit „Tschöööö“ sagen und Dich unten abmelden. Damit erlischt der Informationsvertrag.

 

Cookie-Einstellungen
Nie eine Folge verpassen? Der Newsletter macht es möglich