So geht Recruiting mit LinkedIn Ads – mit Uli Zimmermann | How to Social Werbung

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Standard. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf den Button unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Weitere Informationen

Auf diesen Gast habe ich mich ganz besonders gefreut, denn Uli von eMinded verrät uns, welche Fehler wir auf jeden Fall vermeiden sollten, um unser Geld bei LinkedIn Recruiting Ads nicht zu verbrennen.

Gerade im Recruiting-Bereich sind LinkedIn Ads immer mehr ein heißes Thema, denn da gibt es viele potenzielle Bewerber, die man ganz gezielt (und natürlich möglichst kostengünstig) erreichen möchte.

"Am Anfang macht man sich viele Gedanken, baut eine tolle Zielgruppe auf und während die Kampagne läuft, optimiert man sie jedoch oft nicht. Man guckt noch nicht einmal in die Demographics rein.“

"Bei Linked-In Ads im Recruiting gibt es Welten an Preisgefügen, die grob unterschiedlich sind. Je nach Branche erlebe ich da auch in meiner Agentur die unterschiedlichsten Preise pro Lead. Viele haben tatsächlich das Problem, dass sie ihre LinkedIn Leads nicht scharf genug bekommen."

Ein paar Themen, über die wir gesprochen haben:
  • Kreativität bei Social-Werbung
  • Produktion von Kreativen bei Stellenausschreibungen
  • Herausforderungen bei Kundengewinnung im Online-Marketing
  • Fokus auf LinkedIn für Lead-Generierung
  • Schwierigkeit, hohe Kosten auf LinkedIn einzudämmen
  • Erfolgreiche Lead-Generierung und Neukundengewinnung auf LinkedIn
  • Einsatz von LinkedIn für Social Recruiting und qualifizierte Kandidatensuche
  • Effektivität von klassischen Anzeigen vs. LinkedIn-Profile im Recruiting
  • Automatisierung als Möglichkeit im Recruiting-Prozess
  • Zielgruppengestaltung und Optimierung bei LinkedIn Ads
  • Größe der Zielgruppe und Segmentierung für Optimization
  • Notwendige Klickzahl für Test der Anzeigenformate
  • A/B Tests richtig durchführen, u.v.m.

Hier gibt es die Video-Version

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Den Podcast "How to Social Werbung abonnieren"

Vielen Dank, dass Du Dir diese Episode des Podcasts “How to Social Werbung” angesehen hast. Wir haben nichts anderes vor als die Sicht auf Online-Werbung auf den sozialen Plattformen wie Facebook, Instagram, Youtube und Twitter  auf den Kopf zu stellen. Wenn Du unseren weiteren größere oder kleineren Weisheitsbomben regelmäßig hören willst, abonniere uns auf den entsprechenden Podcast-Plattformen und wir freuen uns riiiiiiiesig über Bewertungen. 

Nie eine Folge verpassen? Der Newsletter macht es möglich

Wir haben so eine Vermutung, dass Dir das auch gefallen könnte

Unsere Vision ist es, langweilige und unprofitable Anzeigen ins Nirvana zu schicken (Hauptsache, sie werden nicht wiedergeboren).  Um diese Vision erfüllen zu können, schicken wir Dir immer wieder im Rahmen eines Informationsvertrages weitere nützliche Weisheitsbomben in Form von E-Mails, Videos und Webinaren. Wenn Du das nicht willst, kannst Du jederzeit „Tschöööö“ sagen und Dich unten abmelden. Damit erlischt der Informationsvertrag.

 

Nie eine Folge verpassen? Der Newsletter macht es möglich