Welche Unternehmen jetzt auf YouTube Ads setzen müssen – mit Miriam Betancourt | How to Social Werbung

Manche Branchen haben es gerade schwer mit Social Media Ads. Sie können ihre Zielgruppen nicht erreichen auf Meta, LinkedIn oder TikTok. Die Zielgruppen-Einstellungen scheinen eine effektive Targetierung nicht herzugeben. Und KI kann es auch nicht immer richten, auch wenn das manchmal behauptet wird.

Daher spreche ich in dieser Folge endlich mal wieder mit Miriam Betancourt über YouTube Ads. Sie sagt, sie kann genau diese Zielgruppen finden und ansprechen. Sie schafft es auch immer wieder Conversionions in Branchen zu erzielen, das als “schwierig” gelten. Zudem spielt ihr die Zeit in die Karten.

„Da gibt's große Unterschiede bei der Zielgruppenansprache und das hat viel damit zu tun, dass einmal natürlich YouTube Teil des Google-Universums ist. Google ist die größte Suchmaschine der Welt und YouTube ist die zweitgrößte Suchmaschine der Welt. Das wissen ganz viele nicht.“

„Gerade bei Coaches, Trainern, Beratern sehe ich ganz häufig, dass sie mit ihrem Budget Schwierigkeiten haben, Leute mit einem Überzeugungsprodukt mittels einer LinkedIn-Ad oder mit einer Einblendung auf Instagram zu bekommen. Und dann ist natürlich Video als Format großartig.“

Ein paar Themen, über die wir gesprochen haben:
  • Zielausrichtung und -möglichkeiten bei YouTube-Ads

  • Zielgruppenansprache auf YouTube im Vergleich zu anderen Plattformen

  • Unterschiedliche Nutzungsabsichten auf YouTube im Vergleich zu anderen sozialen Medien

  • Vorteile von YouTube-Ads für bestimmte Unternehmen

  • Emotionale und informative Bindung der Zielgruppe über Videoinhalte

  • Effektive Ansprache von kaufkräftigen und lernwilligen Zuschauern

  • Vergleich mit anderen Werbemöglichkeiten

  • Potenzielle Chancen und die Zukunft von YouTube-Ads und Entwicklung der letzten Jahre

  • Hochwertige Produktion versus Smartphone-Videos

  • u.v.m.

Hier gibt es die Video-Version

Den Podcast "How to Social Werbung abonnieren"

Vielen Dank, dass Du Dir diese Episode des Podcasts “How to Social Werbung” angesehen hast. Wir haben nichts anderes vor als die Sicht auf Online-Werbung auf den sozialen Plattformen wie Facebook, Instagram, Youtube und Twitter  auf den Kopf zu stellen. Wenn Du unseren weiteren größere oder kleineren Weisheitsbomben regelmäßig hören willst, abonniere uns auf den entsprechenden Podcast-Plattformen und wir freuen uns riiiiiiiesig über Bewertungen. 

Nie eine Folge verpassen? Der Newsletter macht es möglich

Wir haben so eine Vermutung, dass Dir das auch gefallen könnte

Unsere Vision ist es, langweilige und unprofitable Anzeigen ins Nirvana zu schicken (Hauptsache, sie werden nicht wiedergeboren).  Um diese Vision erfüllen zu können, schicken wir Dir immer wieder im Rahmen eines Informationsvertrages weitere nützliche Weisheitsbomben in Form von E-Mails, Videos und Webinaren. Wenn Du das nicht willst, kannst Du jederzeit „Tschöööö“ sagen und Dich unten abmelden. Damit erlischt der Informationsvertrag.

 

Cookie-Einstellungen
Nie eine Folge verpassen? Der Newsletter macht es möglich