Wann so genannte Lead-Ads funktionieren und wann nicht

Wann so genannte Lead-Ads funktionieren und wann nicht

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Standard. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf den Button unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Weitere Informationen

Lead-Ads auf Facebook und LinkedIn sind bei vielen Webetreibenden gar nicht auf dem Schirm. Sie können jedoch Leads zu einem vergleichsweise günstigen Kurs ins Business bringen.

Das lohnt sich aber nur, wenn man ein paar Dinge beachtet.

"Oft ist der teurere Lead nachher der viel lukrativere. Auch wenn ich vielleicht etwas mehr am Anfang dafür bezahlt habe, dieser Lead aber einfach viel besser dazu gepasst hat."

"Ich will natürlich keine Leute in die Email-Adressen Liste aufnehmen, die eigentlich nicht wirklich zu uns passen."

Ein paar Themen, über die wir gesprochen haben:
  • Was sind Lead Ads und wann machen sie wirklich Sinn, um qualifizierte Leads zu generieren.
  • Welche Tricks man anwenden kann, um Lead Ads profitabel zu machen.
  • Inwiefern es Qualitätsunterschiede zwischen den verschiedenen Plattformen gibt.
  • Wie Du das Formular nutzen kannst, um Daten abzufragen.
  • Warum es sich manchmal lohnt etwas tiefer in die Tasche zu greifen bei den Anzeigen.

Den Podcast "How to Social Werbung abonnieren"

Vielen Dank, dass Du Dir diese Episode des Podcasts “How to Social Werbung” angesehen hast. Wir haben nichts anderes vor als die Sicht auf Online-Werbung auf den sozialen Plattformen wie Facebook, Instagram, Youtube und Twitter  auf den Kopf zu stellen. Wenn Du unseren weiteren größere oder kleineren Weisheitsbomben regelmäßig hören willst, abonniere uns auf den entsprechenden Podcast-Plattformen und wir freuen uns rieeeeeesig über Bewertungen. 

Nie eine Folge verpassen? Der Newsletter macht es möglich

Wir haben so eine Vermutung, dass Dir das auch gefallen könnte

Unsere Vision ist es, langweilige und unprofitable Anzeigen ins Nirvana zu schicken (Hauptsache, sie werden nicht wiedergeboren).  Um diese Vision erfüllen zu können, schicken wir Dir immer wieder im Rahmen eines Informationsvertrages weitere nützliche Weisheitsbomben in Form von E-Mails, Videos und Webinaren. Wenn Du das nicht willst, kannst Du jederzeit „Tschöööö“ sagen und Dich unten abmelden. Damit erlischt der Informationsvertrag.

 

Nie eine Folge verpassen? Der Newsletter macht es möglich